Die Digicon 2019 hat, endlich möchte man sagen, einen eigenen Themenkomplex zu den Chancen von Digitalisierung im Bereich öffentliche Hand und Verwaltung. Die digitale Wandlung der Verwaltung bei Bund, Ländern und Kommune ist ja schon seit Jahren hehres Ziel der politischen Führungsetage.

Leider kommt es nur schleppend voran – deshalb hat die Stadt München mit Thomas Bönig einen eigenständigen Referatsleiter (Stadtrat) berufen. Dieser hat eine globale Digitalisierungsstrategie für die Landeshauptstadt vorgestellt und deren nächste Schritte für die naheliegende Zukunft auf der Digicon im Palais Lenbach dargelegt.

Pläne allein helfen nicht –  DOCUBYTE zeigt, wie es geht

Dabei kommen gerade verwaltungsinterne Prozesse, die viel Geld, Ressourcen und Zeit sparen würden, kaum vor. Eine Gelegenheit für den Chef von DOCUBYTE Holger Martens am einfachen Beispiel der digitalen Gehaltsrechnungen, deren Vorteile in Zusendung und Archivierung sowie die unglaublichen Ersparnisse in puncto Umwelt und Energie, einen Denkanstoß zu liefern.

Den Zuhörer im Saal war das Staunen an den Gesichtern abzulesen. Ein so normaler Vorgang in der Verwaltung könnte bei der Stadt München eine halbe Million Euro einsparen. Selbst Moderatorin Nina Ruge, allseits bekannt aus Funk und Fernsehen, zeigte sich als bekennende Papiernutzerin sehr beeindruckt von den Möglichkeiten der Zukunft (oder besser der digitalen Gegenwart).

Für alle, die keine Chance hatten, die Digicon 2019 zu besuchen, haben wir einen kompletten Mitschnitt des Vortrages von Holger Martens bereitgestellt.

Der Vortrag in Bildern

Die digitale Gehaltsabrechnung ist schnell und einfach über eine webbrowsergestützte Anwendung zu bedienen. Archivierung plus Erreichbarkeit 4.0!

Die Umwelt schonen – mit der Gehaltsabrechnung digital überhaupt keine Utopie. Allein die Stadt München spart unglaubliche 5t Kohlendioxid im Jahr. Nur für diese Digitallösung!

Verwaltung 4.0 ist ein Arbeitskreis, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, so viele Vorgänge in den internen Abläufen digital, teilbar und zeitschonend zu gestalten.