Digitale Signatur - komfortabel und sicher

digitale_signatur

Eines des größten Hemmnisse für digitale Workflows waren bisher Dokumente, die eine handschriftliche Unterzeichnung benötigten. Dafür gibt es jetzt endlich eine großartige Alternative: Die elektronische Signatur.

Seit 2014 können Bürger, Behörden und Unternehmen mit der eIDAS (EU-Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste) Dokumente auch in elektronischer Form mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) abgeben.

Elektronische Signaturen (QES) können zur Feststellung der Identitiät, zum Integritätsschutz und für Willenserklärungen genutzt werden. Ausnahmen sind lediglich die Beendigung von Arbeitsverhältnissen, die Erteilung von Schuldversprechen sowie Schuldanerkennungen, Bürgschaftserklärungen oder etwa notarielle Dokumente.

Neben dem hohen Komfort sowie der technischen und rechtlichen Sicherheit erreichen Sie mit der digitalen Signatur eine Prozesskostenreduktion von 90 Prozent - denn die Dokumente müssen nicht mehr zwangsläufig ausgedruckt, versandt und wieder eingescannt werden.

digitale_signatur

Die Digitale Signatur erübrigt Zeit- und Personalaufwändige Arbeitschritte

Übersichtsgrafik zum Zeitverlust bei einer nicht-digitalen Signatur auf dem Postweg durch die Schritte Drucken, Signieren, Kuvertieren, Frankieren, Versenden und intern zustellen - und das einmal hin und nochmal zurück.

Variable Lösungen für Ihr digitales Unternehmen

Alle Digitalisierungslösungen von Docubyte sind modular aufgebaut. Das heißt, alle Lösungen lassen sich variabel miteinander kombinieren. Ganz so, wie Sie es brauchen und wünschen.